DIVE & YACHT SERVICES

Beiträge mit Schlagwort ‘Atlantik’

Bild

Mein Arbeitsplatz …

Rolf-Buceador

Kairos – „Ihre Privatyacht auf Zeit“ – Segeltermine

„Eine Reise auf der Kairos ist eine Mischung aus Abenteuer und Komfort, Naturerlebnis und Luxus, Verwöhnt-Werden und Mitsegeln. … Die Kairos ist ein Traum.“ (Süddeutsche Zeitung)

Tauchen Sie ein in die Welt des Yachtsegelns und der ‚Yachties‘ auf den Teakholzplanken des 38m Schoners Kairós und genießen Sie die Freiheit der Meere, ohne den Zwang eines festen Routings, mit dem liebevollen Service einer professionellen 6-köpfigen Crew und einer hervorragenden Bordküche.

Hier der Link zur Webseite der Kairos: www.sailing-classics.com

und hier der Link zum Törnplan 2012: Kairos Törnplan 2012 Stand 28.02.2012


A cruise on board of Kairos is a mixture of adventure and comfort, experiencing nature and luxury, being spoiled and real sailing. Kairos is a dream. (Süddeutsche Zeitung)

Sailing cruises on a yachting scale on board of KAIRÓS – enjoy the flair of a classic yacht without missing up-to-date luxury and safety standards. Cruising in the most beautiful areas of the Mediterra-
nean (in the summer) and the Caribbean (in the winter).

Here we goes to the Kairos home page: www.sailing-classics.com

and here the cruise plan 2012: Cruise Plan 2012

Rudern für die Stille – Eine Frau, ein Ruderboot, ein Ozean

Ru­dern für die Stil­le, das heisst si­cher nicht, dass wir schwei­gen sol­len! Aber NUR re­den? Tag für Tag be­kom­me ich ei­ne Men­ge klu­ger Sprü­che um die Oh­ren ge­wor­fen. Wie könn­te es auch an­ders sein, wo sich ge­ra­de ein Frau an­schickt, al­lein über ei­nen Oze­an zu ru­dern. Und dann schaue ich mich um – fra­ge mich, wo­hin uns alt­klu­ge Men­schen, mit noch alt­klü­ge­ren Sprü­chen ge­führt ha­ben. Ich will an­ders sein. Und ich bin an­ders – die­ses Pro­jekt ist an­ders! Und ihr?

War­um al­so ru­dert ei­ne Frau al­lein über ei­nen Oze­an? Et­wa um vor ak­tu­el­len Pro­ble­men da­von zu ru­dern? Oder viel­leicht ru­dert sie auch ge­ra­de auf die­se Pro­ble­me zu und be­waff­net sich mit Ih­ren Ru­dern, um den Ver­ur­sa­chern mal rich­tig eins über­zu­zie­hen? Auch wenn ich nicht die Gel­der des Mi­li­tärs und der Öl­in­dus­trie für mei­ne “Lob­by­ar­beit” lo­cker ma­chen kann – so ru­de­re ich ein­fach mal los, und hof­fe, es mö­gen sich Tau­sen­de, ja Mil­lio­nen klei­ner Ru­der­boo­te im Ha­fen der Ver­nunft sam­meln, mir im Geis­te hin­ter­her ru­dern. Zu­sam­men ru­dern wir nicht nur über den Oze­an, nein, wir ru­dern für un­se­re In­ter­es­sen, für un­se­re Kin­der, für ei­ne Welt die sie ver­die­nen. Wir wer­den wie­der Land se­hen, im wahrs­ten Sin­ne des Wor­tes. Wer dar­an nicht mehr glaubt, der ist längst un­ter­ge­gan­gen.

Wie kann ich Kin­dern heu­te die­ses Boot zei­gen, von Wa­len und Del­phi­nen er­zäh­len, um gro­ße Au­gen in Ih­re Ge­sich­ter zu zau­bern, wohl­wis­send, dass wir im Be­griff sind die­se Ge­schöp­fe aus­zu­rot­ten. Wohl­wis­send, dass Del­fin­müt­ter in die­sem Lärm für im­mer von Kin­dern ge­trennt wer­den, und die­se nicht über­le­ben kön­nen. Wie kann ich von Wal­ge­sän­gen schwär­men, wo ich weiß, dass sie zu tau­sen­den mit in­ne­ren Ver­let­zun­gen an un­se­ren Strän­den an­ge­schwemmt wer­den. Und das ist nur die dunk­le Spit­ze ei­nes ge­wal­ti­gen Eis­ber­ges der da in un­se­re Zu­kunft treibt, lei­der.

Hier der Link zum Blog von

Rudern für die Stille.

%d Bloggern gefällt das: