DIVE & YACHT SERVICES

Archiv für die Kategorie ‘Charter’

Warum gibt es keine „Mitsegel-Termine“ mehr …

mit mir segeln kann man/frau natürlich noch immer, nur stelle ich keine Termine mehr ein, da sich in den letzten Jahren herausgestellt hat dass diese „geplanten“ Termine selten in die Urlaubsplanung der einzelnen Törn-Interessierten passten, stattdessen fanden sich eher Gruppen zu „alternativen“ Terminen.

Dem möchte ich Rechnung tragen und biete jetzt nur noch die „Alternative“ ganz individueller Törns an:

  • für Familien, die den Urlaub gemeinsam genießen möchten (für den „Küchendienst“ kann eine Hostess an Bord sein)
  • für Freunde, die sich den Skipper-Mannschaftsstress ersparen wollen
  • für ganz individuelle Begleitung:
    •  von Einzelpersonen
    • als Skippertraining
    • als erfahrene rechte Hand (Deckshand, Co-Skipper, Navigator, Koch, Divemaster etc.)
  • und natürlich um Yachten an den gewünschten Urlaubsstandort zu bringen (und Retour).

Das Angebot schließt auf Wunsch die gesamte Planung ein, die Yacht Charter, die Durchführung des Urlaubtörns und sofern gewünscht auch die Abholung/Ablieferung an der Haustür, Heimtaflughafen etc..

Wenn ihr also genialen Segelurlaub wollte, mit einem sicheren und erfahren Skipper/Begleiter an Bord, dann bitte rechtzeitig Anfragen. Eine frühzeitige Terminplanung ist notwendig damit ich auch zur Verfügung stehen kann, die Übernahme langfristiger Tauchaufgaben wird meine Zeit ziemlich beanspruchen, Last-Minute Anfragen sind aber auch erlaubt 🙂

Yachtklau im Mittelmeer – YACHT: News aus aller Welt

Weil es vor allem in Griechenland eine bizarre Gesetzgebung fast unmöglich macht, einmal konfiszierte Yachten wieder frei zu bekommen, greifen die Bestohlenen schon mal zur Selbsthilfe – und stehlen die Yacht mit Spezialkommandos wieder zurück. So geschehen im Fall der „Dream“ Name geändert, deren Transponder ihre Position verriet. Auch die Einzelheiten zu diesen, wie zu zahlreichen weiteren Vorgängen beschreibt die YACHT in einem großen Report im aktuellen Heft ab dem 1. September im Handel.

mehr via Yachtklau im Mittelmeer – YACHT: News aus aller Welt.

Habe ich auch schon einschlägige Erfahrungen machen müssen – warum die griechische Justiz meint die Yachten solange als Beweismittel zu beschlagnahmen ist unverständlich. Die, meistens nicht europäischen, Skipper sitzen, sofern sie nicht flüchten konnten, ca. 2 Jahre in Untersuchungshaft und werden in dem Moment abgeschoben, sobald sie verurteilt wurden.

Für Charteryachten in türkisch-griechischen Gewässern ist auf jedenfall eine Beschlagnahmeversicherung zu empfehlen.

%d Bloggern gefällt das: